Eine Eigentumswohnung ist etwas für „Bestverdiener“. Ioannis Moraitis sagt NEIN!

Ioannis Moraitis - Eigentum Berlin

Viele Menschen denken beim Kauf von Wohneigentum an ein Einkommen, das weit über dem Durchschnitt liegt und die Anschaffung „rechtfertigt“. Doch die Realität sieht anders aus, weiß Ioannis Moraitis von der hedera bauwert. „Nicht nur Best- und Gutverdiener, sondern jeder sollte über Wohneigentum nachdenken.“

Die Investition konzentriert sich natürlich bestenfalls auf einen Markt, der sich kontinuierlich verknappt. Und hier steht Berlin an der Spitze, sagt Ioannis Moraitis und hat mit dieser These recht.

Im Prenzlauer Berg sind Eigentumswohnungen kaum noch bezahlbar. Aber auch hier hat Ioannis Moraitisvon der hedera bauwert eine Lösung für Interessenten. Und wer mit einem geringeren Investitionsgeld mehr Rendite erzielen möchte, konzentriert sich ganz einfach auf Bezirke, die jetzt aufstreben, aber in ihrer Kapazität noch nicht am Limit sind. Ioannis Moraitis spricht in diesem Zusammenhang beispielsweise von Friedrichshain, von Neukölln oder von Teltow.

„Die monatlichen Mietkosten können ganz einfach in die Tilgung einer Baufinanzierung umgewandelt werden. Und auf diesem Weg haben Familien und Paare auch in Berlin eine Chance, sich mit Eigentum für mehr Wohnsicherheit in einer angesagten Gegend der Landeshauptstadt zu entscheiden.“

Der Markt verknappt sich kontinuierlich. Die hedera bauwert unter Ioannis Moraitis ist ständig auf der Suche nach Objekten und Baugrundstücken, in denen im Berliner Raum Wohnträume kreiert werden. Luxus, beste Lagen und modernes Wohnen stehen bei allen Projekten von Anfang an im Mittelpunkt. Die Spezialisierung auf Alt- und Neubauten, sowie auf den Ausbau von Dachwohnungen gibt selbst in einer Stadt wie Berlin neuen und ungeahnten Spielraum. Nach der Wende regierte der Leerstand, der sowohl Büros wie Wohnhäuser betraf. Die innerstädtischen und auswärtigen Investoren haben beizeiten erkannt, dass Berlin ein Menschen-Magnet und damit ein guter Investitionsstandort ist.

Ioannis Moraitis: „Heute ist es für „Nicht-Ortskundige“ beinahe unmöglich, Eigentum in Berlin zu erwerben.“

Mit der Unterstützung von Ioannis Moraitis und der hedera bauwert verschwinden Probleme und weichen der Sicherheit, für jede Vorstellung vom modernen und selbstbestimmten Wohnen ein geeignetes Objekt zu finden. Schon in der ersten Beratung wird klar: die hedera bauwert hat Ahnung und uneingeschränkte Kernkompetenz.

Eigentum finanzieren ist eine weitaus bessere Option als Miete zahlen. Da die monatliche Ratenbelastung auf den Verdienst abgestimmt werden kann, muss man für den Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses nicht unbedingt zu den Bestverdienern zählen.

Ioannis Moraitis: „Nach Wohnungen werden Büros knapp!“

Ioannis Moraitis -bueros

In Berlin fällt es immer schwerer, adäquate Büros zu finden und sich mit seinem Business in der Landeshauptstadt anzusiedeln, weiß Ioannis Moraitis. Immerhin ist Berlin ein Kernstandort für nationale und internationale Unternehmer. Wer der Problematik entgehen und ein Büro in Berlin finden möchte, ist mit der Hedera Bauwert gut beraten. Warum? Ganz einfach! Die Hedera Bauwert um Ioannis Moraitis hat sich auf die Projektierung und umfassenden Leistungen als Bauträger in den besten Lagen Berlins einen Namen gemacht.

Immobilienexperten warnen vor Büroknappheit in der Landeshauptstadt

Anfang der 90er Jahre war Berlin von exponentiellem Büroleerstand geprägt. Das ist vorbei, denn heute stehen sich Angebot und Nachfrage in entgegengesetzter Richtung konträr gegenüber. Der Berliner Wohnungsmarkt platzt schon lange aus allen Nähten und das nicht nur in Toplagen, weiß Ioannis Moraitis. Den Büros geht es ähnlich, wie sich schon jetzt am Kontext aus Angebot und Nachfrage erschließt. Gerade in den Ballungszentren und den renommierten Straßenzügen ist es nicht mehr möglich, Büroräume – vor allem im bezahlbaren Segment, zu finden. Was lässt sich dagegen tun? Investoren und Unternehmer fragen sich gleichermaßen und suchen nach einem Weg, die sich kontinuierlich verknappende Resource „Büro“ zu ergattern. Als Bauträger und Projektierer ist die Hedera Bauwert der Ansprechpartner, der mit hochwertigen Lösungen überzeugt. Durch die Sanierung von Altbauten, aber auch durch den Neubau in beliebten Berliner Stadtteilen, entstehen neue Büros für Unternehmer und Investoren, die auf einem Markt mit Verknappung Rendite erwirtschaften möchten.

Mit Investments Raum schaffen

Auf der einen Seite steht das kaum noch vorhandene Angebot. Auf der anderen Seite gibt es eine rege, kontinuierlich wachsende Nachfrage nach Büros. In der Mitte steht Ioannis Moraitis, der innovative Bauprojekte realisiert und Ihnen als Kapitalanleger neue Möglichkeiten aufzeigt. In Büros in Berlin investieren, lohnt nicht nur, wenn Sie selbst nach einer diesbezüglichen Räumlichkeit sind. Schaffen Sie Raum und profitieren von einem Markt, dem Sie in Kooperation mit der Hedera Bauwert erschließen und für sich vereinnahmen. Auch wenn Büros immer knapper werden: Ihre Chance ergibt sich durch profunde Kompetenz, Expertise und Marktkenntnis, mit denen Ioannis Moraitis als Inhaber der Hedera Bauwert punktet.

Lohnt sich finanziell ein Umzug aufs Land – von Ioannis Moraitis

Ioannis Moraitis - Landleben

Ioannis Moraitis sagt, dass das Landleben oft ruhiger und entspannter ist als in der Großstadt. Stimmt, allerdings steigen die Wohnkosten stetig an und das nicht nur in den Städten, sondern auch immer mehr in dem umliegenden Speckgürtel. Ehe ein Umzug in Betracht gezogen wird, sollten Stift und Taschenrechner gezückt werden. Zu der eventuell preiswerteren Immobilie kommen nämlich noch ganz andere Kosten hinzu. Wer auf dem Land wohnt, fährt oft viele Kilometer mit dem PKW und verbraucht viel Benzin. Nicht nur zur Arbeit, sondern auch zu allen anderen Aktivitäten wird der Wagen künftig genutzt. Eine Reparatur aufschieben oder ohne Auto leben geht meist nicht, da der PKW ein täglich gebrauchter Alltagsbegleiter ist.

Ioannis Moraitis: „Landleben versus Stadt – beides hat Vorteile!“

Das Leben auf dem Land bietet in der Umgebung viel Natur. Für Menschen, die gerne an der Luft sind, vielleicht Hund und Kinder haben oder reiten – perfekt. Für alle anderen bedeutet das vor allem, dass die nächste Apotheke vielleicht 10 km entfernt ist, der Bus, wenn überhaupt, nur einmal pro Stunde fährt und ein Facharzt erst in der nächsten Großstadt zu finden ist. Die Kosten für Verkehrsmittel und die investierte Lebenszeit steigen rapide an.
Ehe eine Immobilie gekauft wird macht es Sinn, sich zu notieren, welche Dinge des täglichen Bedarfs regelmäßig benötigt werden. Dazu zählen Schulen, Ärzte, Freizeitaktivitäten aber auch die Entfernung zu Arbeit, Freunden und Familie.

Ioannis Moriatis: „Welche Wünsche und Vorstellungen treffen auf die Fakten?“
Rechnen Sie sich durch, ob sich ein Umzug aufs Land für Sie lohnt. Nur wegen der günstigeren Preise sollten Sie diesen Schritt nicht wagen. Auch wenn die Immobilie günstig zu haben ist, werden die investierte Zeit und die Kosten für Nahversorgung und Wege zu allen notwendigen Stätten immens ansteigen. Es müssen ausreichend Rücklagen geschaffen werden für die Anschaffung von neuen Autos und ihre notwendigen Instandsetzungen.
Hängt Ihr Herz am Landleben? Dann werden Sie vermutlich glücklich. Wollen Sie nur umziehen, weil es auf dem Land billiger ist? Dann überlegen Sie noch einmal ganz genau, ob Sie sich das in der Praxis vorstellen können.

Hedera Bauwert: Ioannis Moraitis als Spezialist für Bauvorhaben in Berlin

Ioannis Moraitis - Bauvorhaben

Als Experte für den Berliner Immobilienmarkt ist Ioannis Moraitis, Inhaber der Hedera Bauwert, ein versierter und zuverlässiger Ansprechpartner für Wohn- und Gewerbeeigentum in Berlin. Die bald teurer werdenden Bauzinsen sind nur ein Grund, mit dem Bauvorhaben zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage nicht länger zu warten. In Berlin wird der Baugrund knapp. Es fällt immer schwerer, Genehmigungen zu erhalten und von der Stadt nicht vor komplexe Herausforderungen gestellt zu werden. Know-how, Kompetenz und Zuverlässigkeit sind drei Stabilisatoren des Fundaments, auf dem Sie mit Hedera Bauwert bauen und sich einen Weg in die angesagten Regionen der Landeshauptstadt ebnen.

Kein Erwachen aus dem Traum von den eigenen vier Wänden

Wenn der Morgen graut, erwachen Klienten von Ioannis Moraitis nicht aus einem Traum, der sich allein als nächtliche Vision herausstellt. Bauvorhaben mit Hedera Bauwert sind sicher und für den Bauherren durch ihren top Service interessant. Um die Genehmigungen oder die Projektierung müssen sich potenzielle Eigentümer nicht selbst kümmern. Auch für die Finanzierung gibt es Tipps, mit denen sich eine perspektivische Zukunft in den eigenen vier Wänden leben lässt. Sie möchten in Berlin bauen und haben eine ganz bestimmte, aber leider sehr teure und genehmigungsschwierige Region auf Ihrer Agenda? Wo private Bauherren bei der Stadt keinen Fuß in die Tür bekommen, ist die Hedera Bauwert um Ioannis Moraitis ein Türöffner, der bei den zuständigen Behörden bekannt und geschätzt ist.

Der Traum wird Realität. Egal ob Sie als Kapitalanleger oder als Eigentümer mit Selbstnutzungsideen bauen möchten. Unser Tipp: Warten Sie nicht zu lange. Trotz aller Expertise kann auch die Hedera Bauwert keine flächenmäßige Vergrößerung der Landeshauptstadt vornehmen.

Ioannis Moraitis: „Schnell handeln, Vorteile sichern!“

In Berlin bauen ist schon jetzt eine Herausforderung. Es gibt kaum Land. Die Preise sind hoch. Die Behörden vergeben kaum noch Genehmigungen. Und auch ein Blick auf die Bauzinsen der Zukunft schließt jede Wartezeit aus. Ioannis Moraitis weiß, dass sich der Markt in Kürze verändern und noch schärfere Probleme aufweisen wird. Wer jetzt investiert, sichert sich enorme Marktvorteile und hat die Gewährleistung, dass er mit seiner Immobilie dauerhaft Rendite erzielt und Zukunftssicherheit erhält.

Ioannis Moraitis: „Eigentum ist der beste Milieuschutz.“

Ioannis Moraitis - Eigentum

Von Ioannis Moraitis

In den letzten Jahren kannten die Berliner Mietpreise nur eine Richtung: nach oben. In einigen Stadtteilen sind die Mieten sogar schneller gestiegen als die Kaufpreise. Die vom Berliner Senat eingeleiteten Gegenmaßnahmen wie der Milieuschutz, die Mietpreisbremse und das Vorkaufsrecht haben sich als stumpfes Schwert herausgestellt.

Viele Berliner stellen sich die Frage, ob sie sich durch einen Wohnungskauf vor der sich immer schneller drehenden Mietpreisspirale schützen sollten. Denn Berlin ist eine Mieterstadt. Nur 15 Prozent der Berliner wohnen in einer Eigentumswohnung – so wenig wie in keiner anderen deutschen Stadt. Um den Eigentumserwerb zu erleichtern, plant die neue Bundesregierung ein sogenanntes Baukindergeld. Pro Kind der Staat einen jährlichen Zuschuss von 1.200 Euro über eine Laufzeit von insgesamt zehn Jahren zahlen. Parallel dazu ist laut Koalitionsvertrag ein Bürgschaftsprogramm der KfW geplant, mit dem ein Anteil der Baukosten beziehungsweise des Kaufpreises von selbstgenutztem Wohneigentum abgesichert werden soll. Dadurch müssten künftige Bauherren weniger Eigenkapital aufbringen. Der Zentrale Immobilien Ausschuss hält die Absicht der Koalitionäre, jüngere Käufergruppen den Weg in das Wohneigentum zu erleichtern für richtig und wichtig, sieht aber Verbesserungsbedarf: Das Baukindergeld setze an den Kaufpreisen an. Viel wichtiger seien aber die Kaufnebenkosten, die aktuell der größte Stolperstein beim Immobilienkauf darstellen.

Ioannis Moraitis: „Berlin ist immer noch ein preiswertes Pflaster.“

Trotz der enormen Miet- und Kaufpreissteigerungen in den letzten Jahren ist Berlin im Vergleich zu anderen Metropolen immer noch ein preiswertes Pflaster. Und deshalb für Investoren aus dem In- und Ausland attraktiv. Selbst wenn man mittlerweile rund 3.800 Euro pro Quadratmeter für eine Berliner Eigentumswohnung ausgeben muss, im Vergleich zu anderen europäischen Metropolen wie London, Paris oder Zürich sind die Preise für Eigentumswohnungen noch immer günstig. So muss man beispielsweise in den Schweizer Metropolen Genf und Zürich umgerechnet über 10.000 Euro pro Quadratmeter für Wohneigentum berappen. Zwar sind solche Mondpreise für Berlin wenig realistisch, sie zeigen jedoch, dass im Vergleich zu anderen europäischen Städten durchaus noch Luft nach oben besteht.